AUENWALD  (-ru-).  Dieser Tage beging der Posaunenchor Oberbrüden sein Familienjahresfest im Gemeindehaus zu Oberbrüden, und es kamen viele 

             
MitgliederInnen  mit PartnerInnen, Kindern und Freunden.
Die aktiven Bläserinnen und Bläser erfreuten die Festversammlung mit den folgenden Chorälen:
*Highland Cathedral (Melodie aus Schottland, Satz Matthias        Schnabel),
*Du stellst meine Füße auf weiten Raum (Text: Christoph Zehendner, Melodie und Satz: Jochen Rieger)
*Segne uns, o Herr (Text: Christoph Zehendner, Melodie:Manfred Staiger, Satz: Matthias Schnabel).
 Nach einem Gebet von Chorleiter Alfred Brand wurde der Festschmaus eröffnet.
Die Ehrungen nahmen Chorleiter Alfred Brand und Schatzmeister und Festwart Erich Wahlenmaier vor:
Andreas Bäßler erhielt für 25 Jahre Bläsertätigkeit  eine Urkunde des Evangelischen Jugendwerks ejw, eine silberne Ehrennadel der Evangelischen Posaunenchöre in Deutschland EpiD, eine Medaille des PCOB und einen Geschenkkorb; Dorothee Scheffler wurde mit einer Urkunde des ejw und einer Medaille für 10 Jahre Bläsertätigkeit geehrt.
74 Einsätze hatte der PCOB in 2008,  neben den 46 Chorproben davon knapp 30 offizielle Aufführungen wie bei Gottesdiensten zu Ostern und Erntebitt, Konfirmationen und Partnerschaftsjubiläum in der Auenwaldhalle, Gemeindefeste, Gottesdienst im Grünen, Missionsfest zu Unterweissach,  Krankenhaus, Altenheim, Landesposaunentag in Ulm, Beerdigungen, Geburtstagsständchen, Allerheiligen,  Volkstrauertag, Kurrendeblasen: der PCOB hat viel für die Allgemeinheit getan, und dafür gebührt seinen BläserInnen ein aufrichtiger Dank!
Chorleiter Alfred Brand wurde für 20 Jahre Chorleitertätigkeit geehrt, ihm wurde eine Laudatio von Gerhard Ellwanger mit einer Urkunde  gewidmet und von Marienette Düllberg mit PCOB-Sängerinnen und mit Begleitung von  Gitarristin Ingrid Ruff ein schönes selbst gedichtetes Gesangsstück vorgetragen.     Sichtlich gerührt stellte Alfred Brand seine Tochter  Heike Brand als Nachfolgerin vor, die seine Tätigkeit als Dirigentin in der gewohnten Weise fortsetzen werde, er werde als Vize weiterhin zur Verfügung stehen.
Nach dem offiziellen Teil brachte Günter Ruff einen Vortrag von und über einen Junggesellen zu Gehör, der die Lachmuskeln aller Anwesenden über die Maßen strapazierte. Werner Bäßler und Günter Ruff trugen einen Sketch vor, der ebenfalls viel Beifall erhielt. Viele Gespräche und Informationsaustausche trugen dazu bei, daß der Jahresfamilientag des PCOB wiederum ein rundum gelungener Abend wurde, der auch das gesellschaftliche Leben in Auenwald bereichert hat.
Günter Ruff.

  • DSCF0002
  • DSCF0004
  • DSCF0008
  • DSCF0011
  • DSCF0014
  • DSCF0021
  • DSCF0022
  • DSCF0025
  • DSCF0030
  • DSCF0033

 

Zum Seitenanfang