Zaza Faly „Für die Straßenkinder von Madagaskar“

Ein Projekt unserer Kirchengemeinde

  •          Allgemeine Information

Madagaskar leidet nach mehr als vier Jahren Misswirtschaft, Bereicherungstendenzen und Korruption unter einer dauerhaften politischen und wirtschaftlichen Krise. Es herrscht eine illegale selbst ernannte „Übergangsregierung".

Auch herrscht eine große Angst vor Hungersnot und sozialen Unruhen. Die Sterblichkeitsrate bei Neugeborenen liegt bei über 60%. Eltern können ihre Kinder kaum noch ernähren. Viele gehen nicht mehr zur Schule. Wohnungslose und arbeitslose Menschen haben rapide zugenommen.

In der Bevölkerung macht sich eine entsetzliche Hoffnungslosigkeit und Ohnmacht breit.

Ich bin deshalb sehr froh, dass sich unsere Gemeinde vor Jahren dazu entschieden hat, ein Projekt für die Straßenkinder von Madagaskar zu unterstützen. Es ist das Projekt „Manda" bzw. „Zaza Faly".

Was unterstützen wir mit unseren Spenden?

  1.     Eine Projektschule: Insgesamt 66 Schüler haben im vergangenen Jahr regelmäßig an drei Schulprogrammen teilgenommen Vorschule, Alphabetisierungsunterricht und ASAMA Programm). Nach dem ASAMA Abschluss können die Schüler auf weitergehende Schulen wechseln. Sie bekommen auch eine medizinische Generaluntersuchung.
  2.     Einschulungs- und Familienhilfeprojekt: Zurzeit werden 114 ehemalige Projektkinder von „Manda" finanziell unterstützt (Zahlung von Schulgeld, Einschreibegebühren, Schulmaterialien und eine warme Mittagsmahlzeit). Wer auf der Straße lebt, wird sich schwer integrieren können. Die Pädagogen leisten eine enorme Arbeit.
  3.     Übernachtungsunterkunft: Im Juni lebten 17 Kinder, davon 8 Jungs und 9 Mädchen, in der Übernachtungsunterkunft. Einige Kinder gehen am Wochenende ihre Eltern besuchen. In dieser Unterkunft wächst eine kleine „eingeschworene" Gemeinschaft zusammen, die sich untereinander hilft und unterstützt.
  4.     Ausbildungsprojekte: Insgesamt 35 Jugendliche absolvieren momentan eine Ausbildung. Durch Spenden wird das ermöglicht.
  5.     DVD Produktion: Um das unglaubliche Potential der Kinder und Jugendlichen zu nutzen, hat Zaza Faly Gelder bewilligt, damit eine Gruppe von Kindern in einem professionellen Studio eine Musik CD und eine DVD-Videoproduktion aufnehmen kann. Darauf dürfen wir uns freuen.

Wir träumen auch davon, einmal ein Praktikum für einen Jugendlichen aus Madagaskar in unserer Region zu ermöglichen. Bitte helfen Sie mit, vielleicht haben Sie dazu auch eine Idee? Wir danken Ihnen für Ihre Spenden und Ihr Interesse an diesen Kindern, den Ärmsten der Armen.

  •          Neues aus Madagaskar (Ende 2013)

Im Jahr 2014 feiert Zaza Faly seinen 20. Geburtstag. Dazu wird eine Reise geplant, die im September 2014 durchgeführt wird. Gerne können sich Interessierte über das Pfarramt für diese Reise anmelden. Wir vermitteln Sie weiter. Lernen Sie die wundersame Insel kennen und erwerben Sie einen Einblick in das Leben von Menschen, die es verstehen, in der Armut das Lachen und das Weinen zu teilen.

17 Kinder haben im letzten Schuljahr regelmäßig am Vorschulunterricht teilgenommen.

 Insgesamt 43 Jugendliche sind aktuell in den verschiedenen internen und externen Ausbildungsmaßnahmen integriert. Davon je 9 Jugendliche bei "Vony" und "Felana" sowie 8 Jugendliche im Bereich "Automechanik.

 Die Ausbildung bei "Felana" nähert sich dem Ende zu. Bereits im Sommer besuchten die 9 Jungs verschiedene Tischlerwerkstätten und haben ihr Bewerbungsschreiben und ihren Lebenslauf vorbereitet. Sie haben im Oktober mit einem Praktikum begonnen, welches Ende Dezember endet.. Dann erhalten sie ihr Ausbildungszeugnis. Der Ausbilder hat bereits Gespräche mit neuen Jungen geführt, die sich für die Tischlerausbildung interessieren.

 Neben den internen Ausbildungsprojekten hat "Manda" eine Reihe von Kooperationen mit externen Ausbildungsträgern geschlossen.

 So hat 1 Mädchen im November ihre Gastronomieausbildung bei der NRO "Tsiry" beendet. Ein weiteres Mädchen hat ihre Ausbildung im Oktober begonnen. 3 Jungen haben beim Ausbildungsträger" ASA" eine Ausbildung in Hornarbeit bzw. Klempnerei abgeschlossen.

Je 5 Jugendliche haben beim Ausbildungsträger HARDI bzw. YMCA eine Ausbildung für Informatik bzw. Bienenzucht begonnen. Zwei weitere Jugendliche begannen bei INFRA eine Maurerausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss der theoretischen Ausbildung in der INFRA, konnten die beiden Jugendlichen ihr Können im praktischen Bereich unter Beweis stellen und einen Monat lang beim Bau eines Gebäudes der NRO "Enda" helfen. In Zusammenarbeit mit "ENDA" konnte ein Jugendlicher auch eine einjährige Ausbildung an einer Hotelfachschule beginnen.

Wenn Sie sich mehr für einzelne Schicksale der von Zaza Faly unterstützten Familien interessieren, sehen Sie nach auf www.zaza-faly.de!

Evangelisches Pfarramt Oberbrüden-Unterbrüden

Pfarrer Dr. Ingo Sperl

Pfarrgasse 1

71549 Auenwald

07191.53157

Zum Seitenanfang